Über Luso |

Im Jahre 1997 war es dann endlich soweit. Die ersten Kisten portugiesischen Weins kamen nach Deutschland und wir konnten nun richtig loslegen. Kunden bemustern, Kunden besuchen, mit Kunden Weine verkosten. Die Begeisterung war groß und das ist Sie auch heute noch. Einen Großteil unseres Erfolges verdanken wir auch unseren Weingütern, von denen uns einige seit Beginn an begleiten. Das wären zum Einen die Herdade do Esporão und zum Anderen Bacalhôa - Vinhos de Portugal, damals noch J.P. Vinhos. Die Jahre vergingen und unser Sortiment wurde umfangreicher und vollständiger, bis wir fast 10 Jahre später uns entschlossen, auch noch eine fein selektierte Auswahl an

spanischen Weinen in unser Programm mit aufzunehmen. Was die spanischen Wein angeht, so können wir nach ca. 4 Jahren Arbeit mit hervorragenden Weingütern auch hier eine stetig steigende Nachfrage bestätigen. Dieses bedeutet, dass auch in Zukunft die spanischen Weine neben den portugiesischen eine wichtige Rollen spielen werden.

Wie LUSO-Weinimport den digitalen Fortschritt der letzten Jahre erlebte und wie wir zu der heutigen Situation im weltweiten Netz und zum Thema Datenschutz stehen, lesen Sie in den nächsten Abschnitten. Wir wünschen Ihnen hierbei viel Vergnügen.

LUSO "unplugged"

Als wir vor ca. 14 Jahren die ersten Weine aus Portugal importierten, lief bei uns noch alles „offline“. In der Musikszene würde man das wohl als „unplugged“ bezeichnen. An so etwas wie Internet, E-mail, oder eigene Webseite dachte hier noch keiner. Das Einzige, das in dieser Zeit bei LUSO digital "arbeitete" waren unsere Taschenrechner und ein äußerst spartanisch ausgestatteter

Computer auf dem ein Programm lief, das man heute als Warenwirtschaftsprogramm bezeichnen würde. Einige Jahre später, konnten auch wir nicht mehr ohne E-mail und Internetzugang, und so musste der mittlerweile altersschwache PC, einem Server weichen und LUSO bekam sein erstes eigenes Firmennetzwerk.

LUSO und die erste e-Mail

Alles lief schneller. An einem einzigen Tag konnten wir per E-mail Hunderte neuer Kunden erreichen, wofür wir zuvor Tage, wenn nicht sogar Wochen benötigt hatten. Selbstverständlich sollte man uns dann auch im Internet finden, und so wurde die erste Firmenwebseite in das weltweite Netz gestellt - LUSO Weinimport 1.0. Wir waren begeistert: „Toll, dass man uns jetzt auch im Internet finden kann“. Und man fand uns auch. Die ersten Neukunden kamen über die verschiedensten Suchmaschinen auf unsere Webseite (damals kannte noch keiner Google) und schon bald wurden wir mit so Etwas wie einem Ranking, also einer Art Rangliste bei der Anzeige der Suchergebnisse auf eine Suchanfrage konfrontiert und es dauerte nicht mehr lange

bis Alle nur noch vom Ranking bei Google sprachen. Von nun an war es nicht mehr so einfach unsere Seite auf Anhieb zu finden. Es gab immer mehr Betreiber von Webseiten, die auch mit Weinen handelten und die ein besseres Ranking hatten, sodass unsere Seite nach und nach eher in den hinteren Rängen zu finden war, selbst dann, wenn eine Suchanfrage speziell nach unseren Weinen gestartet wurde. Somit wurde uns klar, dass es wohl an der Zeit sei, die Webseite auf Vordermann zu bringen und somit den neuen Gegebenheiten anzupassen. LUSO Weinimport 1.1 entstand. Die neue Webseite war informativer, umfassender und nach einiger Zeit auch wieder besser platziert.

Wir handeln mit Wein, nicht mit Daten

In der Zwischenzeit kam aber ein neuer Trend im Internet auf und man sprach nun von web 2.0, also einem Internet bei dem der Benutzer aktiv mitgestalten, bewerten, weiterempfehlen, bloggen u.v.m. kann. Die ersten sozialen Netzwerke taten sich auf und mit einem Male war nur wichtig, wer weiterempfohlen wurde, oder viele „Freunde“ hatte. Selbstverständlich gab es auch bei uns die Überlegung, einem dieser Netzwerke beizutreten, um dann auch dort ge- funden zu werden. Was uns aber bis zum jetzigen Zeitpunkt davon abhält diesem Trend zu folgen, sind die vielen Meldungen in den Medien über Datenmissbrauch, Datenschutzverletzungen und Sicherheitslücken mit denen man fast täglich konfrontiert wird. Uns ist es nämlich äußerst wichtig, dass Sie sich bei uns - sei es als Kunde, oder Besucher auf unserer Webseite - wohlfühlen und das tun Sie nur, wenn Sie sich sicher sein können, dass nicht irgendwelche Daten über Sie ungefragt abgerufen oder ausgewertet werden.

Michael Hofmann und Omar Matias
Michael Hofmann und Omar Matias

Daher laufen auf unserer Webseite keinerlei verborgenen Programme im Hintergrund ab, die uns Auskunft über Sie geben könnten. Uns interessiert nur das, was Sie uns freiwillig mitteilen wollen und dies können Sie z.B. über unser Kontaktformular, oder über die Anfrage nach Bezugsquellen. Wir schreiben Datenschutz groß und gehen weg von web 2.0, einen Schritt weiter Richtung LUSO Weinimport 2.1.

Schön, dass Sie uns gefunden haben.

Ihr Omar Matias
                 und
                 Michael Hofmann

Lesen Sie hier mehr über Datenschutz und darüber was Ihr Browser über Sie verrät. Sie werden staunen.

LUSO Weinimport 2.1