Herdade do Esporão |

Wein - Kunst - Geschichte

Die Ursprünge der Herdade do Esporão und ihrer Tradition in der Weinherstellung gehen zurück bis in das Bronzezeitalter. Auch gibt es Belege dafür, dass die Römer diese fruchtbare Land im heutigen Reguengos de Monsaraz schätzten, um dort Wein anzubauen. Im Jahre 1267 wurden die Grenzen abgesteckt und seither im Wesentlichen nicht mehr verändert.

Der Torre do Esporão

Man nimmt an, dass der Torre do Esporão bereits im Mittelalter errichtet wurde. Belege deuten darauf hin, dass der Architekt Morgado Álvaro Mendes in der Zeit von 1457 bis 1490 dieses Bauwerk plante und es bauen ließ. Selbstverständlich gingen die Jahrhunderte auch am Torre do Esporão nicht spurlos vorüber, sodass er im Jahre 2003 von Grund auf renoviert wurde, um ihn wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen. Im Inneren des Turmes befindet sich im Erdgeschoss ein kleines archäologisches Museum mit zahlreichen Exponaten, die man bei Grabungen auf dem Anwesen gefunden hat. Des weiteren findet man in den oberen Stockwerken eine Ausstellung von zahlreichen Künstlern mit den Original-Arbeiten, die verwendet wurden um die jährlich wechselnden Etiketten der Esporão-Weine zu schmücken.

Der Torre do Esporao - das Wahrzeichen der Herdade do Esporao
Der Torre do Esporão - das Wahrzeichen
Terroir - ideale Bedingungen

Terroir kommt aus dem Französischen und steht für die Komplexität an Gegebenheiten, die die Qualität eines Weines beeinflussen, als da wären das Klima, die Boden-beschaffenheit, die Lage, um nur Einige zu nennen. Diese Faktoren sind auch maßgeblich verantwortlich für die hohe Qualität der Weine von Esporão. Mit Temperaturen im Sommer von über 40°C am Tag und den kühleren Nächten, hat man ideale Bedingungen um die Trauben heranreifen zu lassen. Die kargen Böden aus überwiegend Schiefer und Vulkangestein geben den Weinen eine feine Mineralität und die kühle atlantische Brise verleiht ihnen die nötige Rasse. All diese Faktoren zusammen mit dem Geschick, der Erfahrung und dem Wissen der Önologen David Baverstock, Luís Patrão und Sandra Alves (verantwortlich für die Weißweine), machen die Weine zu dem was sie sind. Ein Stück Portugal.

Esporão - Kunst und Wein

Die Verbindung von Weinkultur und Kunst ist eine der wichtigsten Eigenschaften der Marke Esporão. Im Jahre 1985 beschloss man daher, die Individualität der Esporão-Weine und ihre Wiedererkennbarkeit durch die Ausstattung der Flaschen zum Ausdruck zu bringen und lässt seither bekannte portugiesische Künstler die jährlich wechselnden Etiketten gestallten. Man erwirbt somit mit dem Kauf einer Flasche Esporão ein Stück portugiesischer Kunst.


Alentejo